Mo bis Fr: 8 bis 18 Uhr

Das Unternehmen


Über die Jahrhunderte hinweg prägt und begleitet Holz das Leben der Menschen. Eine wertvolle Ressource, lebendig, natürlich und warm. Holz ist etwas Besonderes: Ein nachwachsender Rohstoff, druckfest und elastisch zugleich, je nach Art hart oder weich, schwer oder leicht, dicht und doch atmungsaktiv. Holz ist ein zuverlässiger Partner in vielen Bereichen. Um Güter sicher zu verpacken, ist es von unschätzbarem Wert. Die vielfältigen Eigenschaften des Holzes machen wir uns zunutze. Als erfahrener Holz-Verpackungsspezialist planen, konstruieren und fertigen wir eine breite Palette an Produkten, maßgeschneidert auf Ihre Wünsche und Anforderungen. Umfangreiche Dienstleistungen runden unser Angebot ab. Ob auf der Straße, der Schiene, auf dem Wasser oder in der Luft: Wir sorgen dafür, dass Ihr Gut sicher an seinen Bestimmungsort kommt – in aller Welt.

Unsere Geschichte

Der wertvolle Rohstoff Holz bestimmt unsere Unternehmensgeschichte von Anbeginn an. Die Wurzeln liegen im Sägewerk Dietl, gegründet im Jahr 1951 in Iphofen, einst spezialisiert auf Hölzer für Silos und Unterkonstruktionen für das benachbarte Großunternehmen der Gipsindustrie.

Weil es in der Familie keinen Nachfolger gab, wechselte das Sägewerk in den 1980er Jahren den Besitzer: Peter Reuß erwarb die Firma und weitete die Produktpalette unter anderem um Verpackungen aus.

Eine Tradition, der ab 2005 die Noack GmbH folgte. Industriekaufmann Dietmar Noack übernahm das Ruder und ließ aus den 1951 gelegten Wurzeln ein kraftvolles Unternehmen erwachsen. Er passte das Angebot, auch als Auswirkung auf die Wirtschaftskrise, den Anforderungen des modernen Marktes an. Die Entscheidung, auf Sonderkonstruktionen und Recycling zu setzen, erwies sich als richtig. Das Sägewerk wurde stillgelegt, später verkauft. Dietmar Noack baute den Standort Iphofen aus, spezialisierte den Einkauf. Ein Außenregallagersystem wurde errichtet, 2017 kam eine Verpackungshalle in Würzburg hinzu.

Ein besonderes Augenmerk unseres Unternehmens galt und gilt stets der Qualitätssicherung. Wir sind HPE-zertifiziert und bilden uns stetig fort. Um den Kundenwünschen nachzukommen, haben wir das Portfolio kontinuierlich erweitert, unter anderem im Bereich Export und Gefahrgut-Transport.

Umsatz, Firmenfläche, Größe? In einer verlässlichen Partnerschaft geht es um mehr als um Zahlen.

Was wir für Sie tun

Ob groß oder klein, teuer oder günstig, alltäglich oder ausgefallen – Ihre Fracht ist uns gleichermaßen wertvoll. Wir wollen, dass sie sicher ans Ziel kommt und dafür wenden wir all unsere Kraft und unser Wissen auf.

Wir konstruieren und bauen Holzverpackungen für den Transport von Gütern in die ganze Welt. Unsere Spezialisierung liegt dabei auf der Verpackung, nicht auf einem bestimmten Kundenkreis. Wir sind für die Automobilindustrie genauso tätig wie für die Bauindustrie, die Medizin, Chemie oder die Papierindustrie. Zu unseren Kunden gehören die Großen der Branche genauso wie der Mittelständler oder das kleine Ein-Mann-Unternehmen.

Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber Ihnen als Kunden ernst, egal ob Sie ein einfache Palette zum Unterlegen brauchen oder eine komplexe Konstruktion für den Transport einer Wohnzimmer großen, Millionen schweren Innovation.

Hinsichtlich der Lieferantenstruktur sind wir ein sicherer Partner: Für jedes Produkt arbeiten wir mit mindestens zwei Lieferanten zusammen. Sollte es bei einem Unternehmen zu Engpässen kommen, gefährdet das unsere Produktion nicht.

Auch unsere Leistungen sind breit gestreut: Wir konstruieren und planen Verpackungen, wir bauen Holzpackmittel, wir verpacken, lagern ein und übernehmen den Transport mit unserer Lkw-Flotte – soweit es der Bestimmungsort ermöglicht.

Diese breite Basis in allen Bereichen ist uns wichtig. Wir haben uns bewusst dafür entschieden. Denn wir wollen unseren Kunden ein Partner sein, auf den sie sich jederzeit verlassen können.

Unser oberstes Ziel ist es stets, dass Ihre Ware sicher ans Ziel kommt – ob das in Deutschland liegt, in Norwegen, Indien, Südamerika, Kasachstan oder sonst einem Land auf der Welt. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, die im Zielland geltenden Vorschriften zu kennen. Unser Wissen darüber teilen wir gerne mit Ihnen: Auf unserem Blog auf dieser Homepage informieren wir Sie regelmäßig über Neuerungen und Änderungen im Bereich der Verpackungs- und Transportindustrie, über Einfuhrvorschriften, aber auch Themen wie Anforderungen an Reedereien.

Digitale Kapazitätsplanung ermöglicht es uns, schnell und termingerecht zu agieren. Jeder einzelne Schritt der Herstellung ist nachvollziehbar. Wir wissen stets, wer wann an Ihrem Produkt gearbeitet hat.

Termintreue ist ein wichtiger Punkt unserer Qualitätssicherung, die Produktion auf Kundenwunsch ein weiterer. Wir stellen her, was Sie wollen, wann Sie es wollen und schließen mögliche Schäden durch lange Lagerung dadurch aus. Wir arbeiten kunden- und qualitätsorientiert, das ist unsere Marschrichtung in eine sichere Zukunft.

Das Verhältnis zu Ihnen, den Kunden, ist dabei für uns von ganz besonderer Bedeutung. Als Partner legen wir Wert auf eine Beziehung auf Augenhöhe und gegenseitiges Vertrauen. Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir an der richtigen Lösung für Ihren Transport. Denn Ihr Gut ist auch unser Gut.

Zur Nachhaltigkeit gehört auch, dass wir unsere Verpackungen nicht überdimensionieren.

Was wir für die Natur tun

Unser Metier ist das Verpacken, unser Material ist das Holz. Eine wertvolle Ressource, gewachsen über viele Jahrzehnte. Daraus ergibt sich für uns eine besondere Verantwortung. Wir wollen und dürfen die Erde nicht ausbeuten. Unsere Natur muss erhalten werden – das ist unsere Verpflichtung gegenüber den nachfolgenden Generationen.

Zu unserem Verständnis von Nachhaltigkeit gehört es, unsere Konstruktionen so herzustellen, dass wir einen sicheren Transport Ihrer Güter ermöglichen, sie aber nicht überdimensionieren. Überflüssiges zu schaffen ist nicht unser Ziel. Bei der Herstellung der Verpackungen achten wir stets darauf, so wenig Verschnitt wie möglich zu produzieren. Wir recyceln das Holz so lange wie möglich. Wir trennen Altpaletten auf, sortieren nach synthetischem und energetischem Holz und verwenden synthetisches Holz zur Herstellung von Recyclingpaletten.

Um den Materialverlust so gering wie möglich zu halten, kaufen wir gezielt ein. Lagerkapazitäten halten wir auf einem möglichst geringen Niveau, damit das Holz keine Schäden nimmt.

Regionalität ist uns wichtig: Die Schnitthölzer für Ihre Verpackung stammen aus heimischen Wäldern und umliegenden Sägewerken. Und natürlich verwenden wir ausschließlich Holz aus auf Nachhaltigkeit basierendem Anbau. Ein Zertifikat garantiert, dass nicht mehr Holz geschlagen wird als nachwachsen kann.

Bei einer Fortbildung geht es nicht nur um den Betrieb. Jeder Einzelne wächst daran.

Was wir für unsere Mitarbeiter tun

Ein Unternehmen hat Verantwortung. Gegenüber seinen Kunden, gegenüber der Natur, aber auch gegenüber seinen Mitarbeitern. Die körperliche Unversehrtheit ist oberstes Gebot. Unfallverhütung spielt dabei eine wichtige Rolle – aber es geht um weit mehr. Wer Spaß an der Arbeit hat und in einem guten Team tätig ist, der fühlt sich wohl. Wer eigenverantwortlich agieren kann, entfaltet sehr viel eher seine ganzen Möglichkeiten als wenn er durch zu starre Vorgaben eingeschränkt wäre. Denn nicht nur die Entscheidungen der Chefetage tragen zur Zukunftssicherung eines Unternehmens bei, sondern auch die Kreativität und der Ideenreichtum der Mitarbeiter.

Regelmäßige gemeinschaftliche Aktionen wie Sommerfest oder Weihnachtsfeier sind bei uns selbstverständlich. Eine Mitarbeiterzeitung informiert über das Geschehen im Unternehmen. Veranstaltungen im Rahmen des implementierten Gesundheitssystems beleuchten Themen, die unsere Mitarbeiter tagtäglich betreffen – oder betreffen können. Ein Physiotherapeut hat die Arbeitsplätze und Abläufe begutachtet, gemeinsam wurden sie den Erfordernissen angepasst, Tipps zu Haltung und Muskelstärkung gegeben. Anregungen für eine gesunde Ernährung, Informationen zur Vorbeugung von Burnout und ein Fußpflege-Angebot sind weitere Bestandteile unseres Mitarbeiter-Programms.

Besonderen Wert legen wir auf Fortbildung. Sich ändernde Vorschriften, neue Techniken, neue EDV-Programme, der sichere Umgang mit Kunden und Lieferanten … Die Bandbreite der Veränderungen und Anforderungen ist groß und dafür wollen wir und unsere Mitarbeiter gerüstet sein. Damit Sie als Kunde von unserem Wissen profitieren.

Die Unternehmerfamilie

Dietmar Noack

»Egal was wir tun, wir wollen es mit Leidenschaft und Spaß tun.« Das ist oberste Prämisse für Dietmar Noack. Dass sein Herz für Holz schlägt, sieht man in seinem Büro. Die Treppe hinauf, die Tür hinein, der Schreibtisch, Schrank und Regal, Bilderrahmen, die Uhr, Figuren in den Regalen – der Geschäftsführer ist umgeben von dem Material, mit dem er sich tagtäglich beschäftigt. Gelernt hat der Industriekaufmann mit zusätzlicher technischer Ausbildung allerdings einst im Betonsektor. Nach knapp zwei Jahrzehnten in einem Betrieb machte er sich als Sachverständiger für Betonangelegenheiten selbständig – mit der Folge, dass er sehr viel unterwegs war. Mit der Zeit wuchs der Wunsch in ihm, sesshaft zu werden. Als Peter Reuß sein Unternehmen in Iphofen verkaufte, nutzte Dietmar Noack die Gelegenheit, sich diesen Traum zu erfüllen. Er übernahm den Betrieb, die Geburtsstunde der Noack GmbH.

Dietmar Noack ging seine neue Aufgabe mit großer Leidenschaft an und die hat er sich über die Jahre erhalten. Er engagiert sich nicht nur für seinen Betrieb und seine Kunden, sondern auch im HPE-Verband, dem Bundeverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e.V. Dort ist er im Beirat und in Lenkungsausschüssen tätig, um die Qualitätssicherung voranzubringen. Zudem wirkt er im Normungsausschuss für Paletten mit.

Markus und Johannes Noack

Die nächste Generation steht nicht nur in den Startlöchern, sie ist bereits gestartet und arbeitet im Unternehmen mit. Markus Noack ist gelernter Industriekaufmann und im Vertrieb tätig. Sein Bruder Johannes Noack ist für den Bereich Verpackung und innerbetriebliche Entwicklung zuständig. Beide absolvieren eine Ausbildung zum Fach- und Betriebswirt, Markus im kaufmännischen, Johannes im technischen Bereich. Damit ist die Zukunft unseres Unternehmens am Standort Iphofen gesichert.

Zudem ermöglicht es das Engagement der Söhne von Geschäftsführer Dietmar Noack, unser Portfolio zu erweitern. So hat Johannes Noack die Prüfung zum Gefahrgutbeauftragten absolviert. Damit kommen wir der gestiegenen Nachfrage nach der sicheren Verpackung gefährlicher Güter auf allen Verkehrswegen nach – ob es die Straße ist, die Schiene, das Wasser oder die Luft.

Team


Portrait von Dietmar Noack

Dietmar Noack

Geschäftsleitung

Portrait von Melanie Haßlauer

Melanie Haßlauer

Buchhaltung

Portrait von Susanne Tschischka

Susanne Tschischka

Sekretariat

Portrait von Johannes Noack

Johannes Noack

Technischer Kaufmann

Portrait von Markus Noack

Markus Noack

Vertrieb

Portrait von Sebastian Höhn

Sebastian Höhn

Portrait von Maurice Wernien

Maurice Wernien

Portrait von Karen Kilani

Karen Kilani

Portrait von Jonas Wolf

Jonas Wolf

»Ich als Chef bin in den Prozessen genauso wichtig wie eine Reinigungskraft, ein Staplerfahrer oder jemand, der Paletten baut.« Dietmar Noack

Sie haben ein Anliegen, wir kümmern uns darum. Wir, das sind nicht nur Geschäftsführer Dietmar Noack und seine Söhne Johannes und Markus. Wir sind ein Team von 45 Mitarbeitern in Büro, Fertigung, Verpackung, Fuhrpark und Produktion, das sich engagiert in jede Aufgabe einbringt. Ob es der Bau einer Palette ist oder die Planung einer aufwändigen Sonderkonstruktion für ein ausgefallenes Großprodukt in Millionenwert. Gut ausgebildete, engagierte und motivierte Mitarbeiter sind die Grundlage jedes Unternehmens. Wir nehmen unsere Verantwortung ernst.

Dabei geht es uns auch um die Verantwortung für unsere Gesellschaft. Zum Team gehören ständig zwei bis vier Auszubildende sowie seit etwa sieben Jahren jeweils ein Förderauszubildender des Berufsförderungswerks Nürnberg, der seine praktische Ausbildung in unserem Betrieb absolviert.